„Kurpälzer Lieweslewe“

Heitere musikalische-literearische Lesung mit Chronist Klaus Kolb
und Spielmann Hans-Dieter Schotsch
im „Würzburger Hof“ in Ladenburg am 15. und 16.07. anno 2006

Von Kurfürstinnen, Mätressen und anderen Weibsbildern aus der Kurpfalz handelt die humorvolle Lesung des Mundartdichters Klaus Kolb, dem ehemaligen Leiter des Ladenburger Gymnasiums, Historiker und heimatverbundener Herausgeber von Mundartliteratur und Wanderführern. Sein Vortrag als Chronist in der Mönchskutte handelt von mutigen Kämpferinnen, armen Opfern und raffinierten Ludern, denen brutale und heuchlerische aber auch großzügige und manchmal hilflose Kurfürsten und andere Männer gegenüberstehen. Trotz aller schaurigen, haarsträubenden und oft bauchmuskelreizenden Balladen und Moritaten, die Kolb hier in Versform geschmiedet vorträgt, achtet er als Historiker doch darauf, nur belegte Tatsachen zum Besten zu geben. Jede Geschichte entspricht bis in die Einzelheiten der historischen Wahrheit, denn das Leben schreibt oft die besten Geschichten.
Stimmungsvoll ergänzt der Spielmann Hans-Dieter Schotsch, seines Zeichens Musiklehrer und stellvertretender Leiter der Musikschule Schriesheim, den Vortrag des Chronisten Bruder Klaus mit alten Liebes- und Spottliedern, gesungen in wechselnden Kostümen und auf historischen Instrumenten begleitet. Um den Abend vollends abzurunden, bietet Wirtin Ulrike Söhn für diese Veranstaltungen in ihrem idyllischen Hof-Garten neben der Nahrung für den Geist und die Seele noch ein schönes Menue für das leibliche Wohl. Nach dem erfolgreichen Debut dieses Programms, das im alten Schriesheimer Rathaus schnell ausverkauft war, möchte sie vor allem den ehemaligen Schülern Kolbs aber auch allen ihren Stammgästen und Mittelalterfans bei gleich zwei Veranstaltungen die Möglichkeit bieten, das Ladenburger Original, in seiner Rolle als „Bruder Klaus“ zu erleben.
Garten des Würzburger Hofs, Zentstraße 28,
Beginn: 18 Uhr, Menue 20 €, Eintritt frei!
Reservierung erforderlich!





Impressum